Bundesverband
für Brandverletzte e.V.

 

Dorfstraße 16d
D-31020 Salzhemmendorf

 

Tel. 05153-964429
Brandverletzte(at)brandverletzte-leben.de

 

Konto: DE94 2545 0110 0000 1627 76


 

Brandverletzten-Ratgeber

Sofortmaßnahmen bei Verbrennungen


Brandverletzungen immer sofort mit Wasser kühlen.

Keine Angst bei großflächigen Verbrennungen, auch hier gilt sofort mit Wasser kühlen, so wie es der Feuerwehrmann zeigt und zwar bis zu 15 Minuten lang. Auch eine Badewanne, Dusche, ein Eimer Wasser, besser noch ein Gartenschlauch oder ein in der Nähe befindlicher See, Teich, Swimmingpool, Bach, usw. eignen sich um einen Brandverletzten zu kühlen. Beim Kühlen kein eiskaltes Wasser verwenden, sonst Schockgefahr.
    

kuehlen2


Warum ist kühlen so wichtig? Die Hitze bei einer Verbrennung wirkt immer nach und zieht dabei in tiefere Hautschichten. Die Verbrennungsgrade können mit kühlen so gering wie möglich gehalten werden, also Leben retten.

Aber Vorsicht, nicht unterkühlen. Greifen Sie bitte auch nicht zu alten Hausmitteln die sie noch von früher kennen.

 


Zu beantwortende Fragen:

Um ein schnelles Handeln durch die Rettungskräfte zu gewährleisten, sollten Sie am Telefon schließlich folgende Fragen beantworten.

 

  • Wo ist es passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Verletzte?
  • Welche Verletzungen?
  • Wer meldet?

 

 

Unser Rat:

Rufen Sie im Brandfall immer die Feuerwehr, sowie auch den Notarzt bei Verbrennungen und Verbrühungen über folgende Telefonnummer an:  112

/Stand: 10.11.2013 Author