Bundesverband
für Brandverletzte e.V.

 

Dorfstraße 16d
D-31020 Salzhemmendorf

 

Tel. 05153-964429
Brandverletzte(at)brandverletzte-leben.de

 

Konto: DE94 2545 0110 0000 1627 76


 

Prävention

Gefahren im Bad


baden2

 

Die meisten Menschen gehen immer noch bei fließendem Wasser in die Badewanne. Das kann lange gut gehen, birgt allerdings für manche Menschen eine Gefahr. Nach unseren Erfahrungswerten können auftreten:

  • Herz-Kreislaufprobleme,
  • ein Schlaganfall,
  • und sogar ein epileptischer Anfall.


Deshalb raten wir Ihnen:

  • Steigen sie erst in die Badewanne wenn das Wasser schon eingelaufen ist.
  • Kontrollieren Sie vorher das Badewasser.
  • Bei einem Erkältungsbad und anderen Badezusetzen sollte die Badetemperatur 38°C nicht übersteigen. Bedenken Sie, dass die Körperflüssigkeiten auf die Körperteile komprimiert werden die aus dem Wasser heraus gucken. Oft ist das nur der Kopf, der sowieso schon von Kopfschmerzen gepeinigt ist, die in der Badewanne schlimmer werden können.
  • Auch Kinder bitte nicht in der Badewanne allein sitzen lassen.
  • Aller elektrischen Geräte, wie den Rasierapparat, den Föhn und auch das Telefon, außer Reichweite legen. Wenn Sie unseren Ratschlägen folgen kann einem genügsamen Bad nichts mehr im Wege stehen.

 

 

/Stand: 05.11.2013 Author