Bundesverband
für Brandverletzte e.V.

 

Dorfstraße 16d
D-31020 Salzhemmendorf

 

Tel. 05153-964429
Brandverletzte(at)brandverletzte-leben.de

 

Konto: DE94 2545 0110 0000 1627 76


 

Prävention

Nachtspeicheröfen


Wir sind auf folgenden Fall einer Brandverletzten aufmerksam geworden, die sich durch einen Nachtspeicherofen schwere Verbrennungen zugezogen hat. Ihr war ein Gegenstand hinter einen Nachtspeicherofen gefallen. Beim Versuch diesen hervorzuholen, kippte das warme Gerät um. Ein selbständiges Befreien war aufgrund des Gewichtes nicht möglich.

 

Bitte achten Sie beim Betrieb von Nachtspeicheröfen auf Folgendes:

Die Geräte sind sehr schwer. Ein Bewegen der Nachtspeicheröfen ist normalerweise nicht möglich. Die Geräte können sich aber "Aufschaukeln", d.h. durch ruckeln können sie in Bewegung geraten und dann umkippen.


  • Die Geräte müssen ordnungsgemäß aufgestellt werden, d.h. genau nach der Montage- und Gebrauchsweisung.
  • Bitte sorgen Sie für einen sicheren Stand. Sicherung durch Halteketten oder Anschrauben der Geräte
  • Hinter Nachtspeicheröfen gefallene Gegenstände können mithilfe eines Stockes oder eines Besenstiels zur Seite gezogen werden. Bitte beachten Sie dabei, sich nicht auf das Gerät zu legen.
  • Im Internet kann man sich je nach Hersteller Informationen über die Geräte herunderladen. Hier gibt es Montageanleitungen und wichtige Informationen über die Geräte. Denn es kommt auf den Gerätetyp und auch die Größe der einzelnen Geräte an, welche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssen. Einfach in einer Suchmaschine den Namen des Herstellers des Nachtspeicherofens eingeben.
/Stand: 12.10.2013 Author